Blog

Blog

Informiere dich über neues bei mir

Was du hier findest

In diesem Blog findest du News und Updates über meine Angebote, Produkte und Aktualisierungen.

 

Latest-News

2017
  Juli
    14. Free Service & Tools
    12. WLAN in deinem Lokal
  Juni
    23. Backup-Strategie
  Mai
    30. Neues eBook
  April
    15. Erweitert
    08. Neu und besser

Die richtige Backup-Strategie

 

Für viele ist es ein notwendiges Übel, für andere erspart es einem etliche tausend Euro an unnötigen Zusatzkosten. Das richtige Backup kann im Notfall hohen Schaden vermeiden. Doch wie sichert man seine Daten am besten?

Es gibt viele unterschiedliche Ansätze und Strategien dazu. Eine allgemeingültge Definition kann man daher nicht geben. Man kann jedoch grundsätzlich sagen: Ein Backup ist wichtig. Egal ob für dich privat oder in deiner Firma.

Um nun die richtige Lösung für dich zu finden, bedarf es ein wenig Überlegung. Du musst dir folgende Fragen stellen:

  • was für Daten will ich sichern?
  • wie wichtig sind mir die Daten?
  • wie schnell muss ich im Notfall auf die Daten zugreifen können?
  • wo kann ich die Daten auslagern?

Wenn du diese Fragen beantworten konntest, kommt die nächste Herausforderung: die Art der Datensicherung, bzw. das Medium wohin gesichert werden soll.
Das ist im Grunde keine Frage der eigenen Überzeugung, sondern vielmehr eine der Notwendigkeit. Macht es Sinn, ein Image eines kompletten PCs auf ein Bandlaufwerk zu sichern nur weil man gerne mit den Tapes arbeitet? Oder macht es Sinn die eigenen Dateien auf eine DVD zu sichern?

Je nach Datenmenge und Datenbestand können unterschiedliche Medien bevorzugt werden bzw. sinnvoll sein. Inzwischen haben sich auch für Privatanwender kleine NAS-Systeme durchgesetzt. Diese "Festplatten im Netzwerk" bieten heutzutage schon Speichergrößen von 2 TB an. Welche für die eigenen Zwecke mehr als ausreichend sein sollte. Ausnahme ist vielleicht die private Filmsammlung.

Aber auch für kleine und mittelständische Unternehmen sind NAS-Systeme der optimale Backupspeicher. Sie sind schnell ins Netzwerk eingebunden und bieten durch gute Performance und hohe Verfügbarkeit viel Speilraum. Und im Bedarfsfall sind die Daten schnell wieder hergestellt.

Ein anderer Ansatz ist ein Cloud-Backup. Auch hier gibt es einige Anbieter auf dem Markt. Der Vorteil ist klar: man muss sich selber nicht um eine Hardware oder um die Konfiguration kümmern. Der Nachteil: nicht immer weiß man wo seine Daten liegen und was damit passiert. Hier ist die Auswahl des Anbieters von entshceidender Bedeutung.

Was für dich die beste Strategie ist, musst du selber entscheiden. Ich helfe dir aber gerne bei der Beratung und ggf. bei der Einrichtung.

 

 

etwas Social Network?