Magellan Media

 Impressum

 Übersicht » AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 01.05.2017

Auch wir kommen um das so genannte "Kleingedruckte" leider nicht herum. Schließlich handelt es sich bei Magellan Media um Individualprogrammierungen und um Lösungen mit vielen Einzelelementen. Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der Firma Magellan Media unter Berücksichtigung der Interessen der Internet-Nutzer verbindlich und fair für alle zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma Magellan Media, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen. Sie können daher die Geschäftsbedingungen an dieser Stelle einsehen und bei Bedarf gleich. Schauen Sie doch einmal genau hin. Sie werden sehen, dass wir uns auch hier nicht zu verstecken brauchen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Magellan Media für Internet-Services, Individualprogrammierungen, Beratungen und Online-Zugänge Version 1.0

Die Firma Magellan Media mit Sitz in K?ln (nachfolgend Magellan Media genannt) stellt dem Kunden den bestellten Leistungen ausschließlich zu den nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind im Internet unter www.magellan-media.de jederzeit frei abrufbar. Der Kunde erkennt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Magellan Media sowohl auf dem Bestellformular als auch bei der Online-Konfiguration an.

1. Geltungsbereich, Anwendbarkeit
1.1 Sollte der Kunde einen Online-Zugang dritter Anbieter, Web-Messaging oder sonstige Leistungen bei einer dritten Partei über die Magellan Media bestellt oder als Zusatzleistung mitbestellt haben, begründet dies getrennte Vertragsverhältnisse mit dem jeweiligen Kooperationspartner der Magellan Mediaja. Solche Vertragsverhältnisse unterliegen den in der Bestellung definierten Konditionen und den wirksam einbezogenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der jeweiligen Partner. Derartige Verträge enden unabhängig vom Vertragsverhältnis zwischen der Magellan Media und dem Kunden und berühren dieses nur im ausdrücklich angegebenen Umfang.
Magellan Media bietet folgende Produktlinien an: 1.2 Individualprogrammierungen bzw. kundenspezifische Anpassungen der bereits von Magellan Media entwickelten Softwareprodukte. 1.3 Individualprogrammierungen bzw. kundenspezifische Anpassungen bei entwickelten Softwareprodukten von Drittanbietern. 1.3 Erstellung und Betreuung von Webseiten.

2. Leistungsumfang, Entgelte
2.1 Zur Wirksamkeit des Auftrages bedarf es einer ordnungsgemäßen und vollständigen Eingabe von erforderlichen Daten über das Onlineportal http://www.magellan-media.de oder eines schriftlichen Auftrags.
2.2 Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Kundeninformation, wie sie mit dem Bestellformular verknüpft bzw. verbunden ist, insbesondere also aus dem jeweiligen Prospekt, aus dem zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Angebote der Magellan Media oder aus den einem sonstigen Angebot beigegebenen Informationen.
2.3 Die Nutzung der Dienstleistungen erfolgt zu den jeweils gültigen Entgelten gemäß Auftrag und Vertragsvereinbarung. Der Kunde erhält zu jedem Zahlungsvorgang eine elektronische Rechnung. Auf Wunsch kann eine Rechnung auch per Post zugestellt werden.
2.4 Die Firma Magellan Media behält sich eine Änderung der Entgelte zum Beginn eines neuen Abrechnungszeitraumes vor. Abänderungen werden in einer von der Firma Magellan Media gesondert eingerichteten Webseite veröffentlicht und dem Kunden mit einer angemessenen Zeit vor dem In-Kraft-Treten an seine E-Mail-Adresse (webmaster@wunschname.de) oder postalisch mitgeteilt. Erhöhungen der Entgelte bewirken ein außerordentliches Kündigungsrecht des Kunden mit einer Frist von zwei Wochen. Zum Zeitpunkt der Bestellung bekannte Erhöhungen der Entgelte (z. B. das Auslaufen der zeitlich befristeten Reduktion kombinierter Angebote) bedürfen keiner gesonderten Mitteilung und begründen kein Sonderkündigungsrecht.
2.5 Sollte das Datum des Vertragsbeginns oder des Vertragsendes nicht der erste Tag eines Monats sein, werden solche Monate tagesanteilig bezogen auf 30 Tage abgerechnet.
2.6 Die Zahlung der Entgelte erfolgt prinzipiell durch Lastschrifteinzug, Barzahlung und Überweisung. Der Kunde ermächtigt die Firma Magellan Media, wie auf dem Bestellformular näher spezifiziert, anfallende Entgelte über das jeweils gültige Konto einzuziehen. Die Ermächtigung erstreckt sich auch auf nachträglich anfallende und variable Entgelte, sonstige Kaufpreise oder Provisionen sowie vom Kunden mitgeteilte neue Bankverbindungen. Das monatliche Pauschalentgelt wird jeweils im Voraus für den im Bestellformular genannten Zeitraum eingezogen. Einmalige Entgelte, das Bereitstellungsentgelt, variable Entgelte sowie Kaufpreise oder Lizenzgebühren für sonstige Produkte werden mit Erbringung der Leistung oder unmittelbar vor Lieferung eingezogen.
2.7 Der Kunde ist auch für Entgelte, die andere Personen befugt oder unbefugt über seine Zugangskennung verursachen, verantwortlich, es sei denn, der Kunde hat dies nicht zu vertreten. Dem Kunden obliegt der Nachweis, dass er dies nicht zu vertreten hat.
2.8 Gegen Forderungen von der Firma Magellan Media kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen.
2.9 Bei Zahlungsverzug erhebt die Firma Magellan Media für die erste und zweite Mahnung Mahngebühren und für jede unberechtigte Rücklastschrift Bearbeitungsgebühren in Höhe von jeweils Euro 10,00.

3. Bereitgestellte Inhalte, Programme und Daten
3.1 Die von der Firma Magellan Media im Rahmen des Internet-Services zugänglich gemachten Inhalte, Text-, Bild- und Tonmaterialien sowie Programme (z. B. CGI-Module) sind in der Regel urheberrechtlich geschützt. Der Kunde einer Internet-Präsenz kann solche von der Firma Magellan Media zur Verfügung gestellten Materialien zur Gestaltung eigener Internet-Inhalte für die Dauer des Vertragsverhältnisses unter der über die Firma Magellan Media geführten Internet-Adresse nutzen und diese Inhalte auch personalisieren oder modifizieren. Die sonstige Nutzung (insbesondere Vervielfältigung, Abgabe und Überlassung an Dritte) ist nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Firma Magellan Media oder den jeweiligen Inhaber der Rechte gestattet.
3.2 Die Firma Magellan Media haftet für die Richtigkeit, Fehlerfreiheit, gewünschte Funktionsweise und Vollständigkeit der Inhalte und Programmmodule nur im Rahmen der Haftungsregel nach Ziffer 15. Die Firma Magellan Media ist für Inhalte, die nicht auf eigenen Servern der Firma Magellan Media liegen, nicht verantwortlich und kann - unbeschadet der Ziffer 15 - keinerlei Gewähr für diese Inhalte übernehmen.

4. Regelungen zu selbst erstellten bzw. übertragenen Inhalten
4.1 Der Kunde verpflichtet sich, für seine geschäftsmäßigen Angebote Namen und Anschrift sowie bei Personenvereinigungen und Gruppen auch Namen und Anschrift des Vertretungsberechtigten anzugeben (gesetzliche Anforderung nach dem Teledienstgesetz). 4.2 Die Firma Magellan Media hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Webseiten des Kunden. Ausgenommen sind Webseiten, die von Magellan Media im Auftrag des Kunden verwaltet und betreut werden. 4.3 Ausgenommen sind Inhalte, die gegen die guten Sitten verstoßen oder rechtsextremistisch sind.
4.2 Dem Kunden ist bekannt, dass für alle Teilnehmer im übertragungsweg des Internets in der Regel die Möglichkeit besteht, von in Übermittlung befindlichen Daten ohne Berechtigung Kenntnis zu erlangen. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

5. Registrierung, Wechsel, Änderung und Kündigung von Domains bei Internet-Präsenzen
5.1 Die Firma Magellan Media erteilt per Telefon oder Internet grundsätzlich nur unverbindlich Auskunft über die Verfügbarkeit einer Domain. Zwischen Auskunft und Anmeldung kann eine Vergabe an eine Dritte Partei durch die DENIC oder eine andere Stelle erfolgen, ohne dass die Firma Magellan Media hierauf Einfluss nimmt oder davon Kenntnis erlangt.
5.2 Die Anmeldung einer Domain erfolgt, sofern nichts abweichendes vereinbart wurde, als deutsche "de"-Domain. Die Daten zur Registrierung werden über einen Drittanbieter in einem automatisierten Verfahren ohne Gewähr an die DENIC oder an eine andere zuständige Stelle weitergeleitet. Der Kunde kann von einer tatsächlichen Zuteilung erst ausgehen, wenn der Internet-Service von der Firma Magellan Media oder eine von ihr beauftragten Unternehmen unter dem bzw. den gewünschten Namen bereitgestellt wurde. Jegliche Haftung und Gewährleistung für die Zuteilung von bestellten Domainnamen sowie für die zwischenzeitliche Vergabe an eine andere Partei sind seitens der Firma Magellan Media ausgeschlossen.
5.3 Sollten vom Kunden gewünschte Domains nicht mehr verfügbar sein, wird die Firma Magellan Media eventuell vom Kunden angegebene Alternativen der Reihe nach berücksichtigen. Sollte keiner der angegebenen Namen oder keine ausreichende Anzahl verfügbar sein, wird die Firma Magellan Media weitere Domainnamen zur Anmeldung vom Kunden anfordern.
5.4 Die Firma Magellan Media führt die Anmeldung bzw. Registrierung von Domains im Namen und im Auftrag des Kunden durch bzw. lässt dies durch Dritte durchführen. Dem Kunden ist bekannt, dass Name und Adresse des jeweiligen Nutzungsberechtigten bei der DENIC sowie in der RIPE-Datenbank zwingend und dauerhaft gespeichert werden und in der so genannten "whois"-Abfrage im Internet (z. B. über www.denic.de) für ihn selbst und Dritte jederzeit einsehbar sind.
5.5 Sollte die Domain auf Wunsch des Kunden gekündigt werden, kann die Firma Magellan Media die Kündigung im Auftrag des Kunden einreichen.
5.6 Der Kunde erklärt sich bereit, bei Wechsel des Betreuers einer Internetseite, die jeweils erforderlichen Zugangsdaten anzugeben, sofern die Firma Magellan Media die Internetpräsenz des Kunden betreut.

6. Verantwortlichkeit des Kunden für Inhalte und Domainnamen
6.1 Der Kunde ist für alle von ihm, über seine Zugangskennung oder von Dritten über seinen Internet-Service produzierten bzw. publizierten Inhalte selbst verantwortlich. Eine generelle Überwachung oder Überprüfung dieser Inhalte durch die Firma Magellan Media findet nicht statt.
6.2 Ausgenommen sind Internetpräsenzen, die von der Firma Magellan Media vertraglich betreut werden.
6.3 Die Firma Magellan Media überprüft die Inhalte des Kunden ferner nicht dahingehend, ob Ansprüche Dritter berechtigt oder unberechtigt erhoben werden. Im Internet ist es insoweit üblich, dass bis zu einer gerichtlichen Klärung Daten auf glaubhaftes Verlangen jedes Dritten gesperrt werden. Der Kunde erklärt sich daher einverstanden, den Zugriff auf seine Inhalte in dem Fall zu sperren, dass Ansprüche Dritter glaubhaft erhoben werden.

7. Datensicherheit, Online-Übertragungen, Suchmaschinen
7.1 Der Kunde ist für eine Datensicherung selber verantwortlich und kann die Firma Magellan Media in einem Schadenfall nicht verantwortlich machen.
7.2 Ausgenommen sind Internetpräsenzen, die von der Firma Magellan Media vertraglich betreut werden. In diesem Fall stellt die Firma Magellan Media nach vertraglich vereinbarten Intervallen Sicherungen der Daten auf dem Webserver an. Dazu verpflichtet sich der Kunde, immer die aktuellsten Zugangsdaten bekannt zu geben. Sollte der Kunde die Zugangsdaten ändern und nicht bekannt geben, so dass keine Datensicherung erstellt werden kann, ist der Kunde selber für einen entstehenden Datenverlust verantwortlich und kann die Firma Magellan Media nicht verantwortlich machen. Der Kunde ist dann verpflichtet, eigenständig Sicherungen anzulegen. So lange, bis die Zugangsdaten bekannt gegeben werden. Kosten, die vertraglich für eine Datensicherung festgehalten sind, müssen weiterhin gezahlt werden.
7.3 Auf Wunsch führt die Firma Magellan Media eine Anmeldung der Internet-Präsenz bei einer von der Firma Magellan Media festzulegenden Auswahl von Suchmaschinen (Online-Suchdienste von Internet-Inhalten) durch. Diese Leistung erbringt die Firma Magellan Media nach besten Möglichkeiten einer automatisierten Anmeldung, jedoch ohne Gewähr für die tatsächliche Aufnahme der Internet-Präsenz in die betroffenen Suchmaschinen. über eine Aufnahme und den Zeitpunkt entscheidet naturgemäß alleinig der Betreiber der jeweiligen Suchmaschine. Dem Kunden ist bekannt, dass von ihm für die Anmeldung angegebene Daten (Stichwörter, Beschreibungen) im Internet übertragen werden und nach der Aufnahme in eine Suchmaschine allgemein zugänglich sind.
7.4 Das Anmelden der Domain bei Suchmaschinen ist nur in Verbindung mit der Betreuung einer Internetpräsenz kostenlos und im Vertrag enthalten. Ansonsten ist dieser Service kostenpflichtig und unterliegt den jeweils aktuellen Preislisten, die auf dem Portal von Magellan Media jederzeit einsehbar sind.

8. Vertragsbeginn und -ende
8.1 Mit dem Tag der schriftlichen Vertragsbestätigung Seitens der Firma Magellan Media entsteht zwischen dem Kunden und der Firma Magellan Media das Vertragsverhältnis.
8.2 Der Kunde und die Firma Magellan Media können das Vertragsverhältnis ohne Angabe von Gründen mit der auf dem jeweiligen Bestellformular und in der jeweiligen Kundeninformation ausgewiesenen Frist kündigen.
8.3 Eine Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform per Brief oder E-Mail.
8.4 Die Firma Magellan Media kann entgeltfreie Leistungen oder entgeltfreie Zusatzleistungen jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen wieder einstellen. Zur Mitteilung der Einstellung genügt eine Benachrichtigung per E-Mail.
8.5 Der Kunde kann auf Wunsch innerhalb der jeweiligen Produktkategorie in einen anderen Internet-Service mit einem abweichenden Tarif wechseln, insofern verfügbar und technisch möglich. Ein Wechsel zu einem Service mit preiswerterem Tarif ist zum Ende des vorausbezahlten Zeitraumes möglich. Der Wechsel zu einem Service mit höherem Tarif ist jederzeit möglich. Die Bereitstellung der erweiterten Leistungen erfolgt schnellstmöglich, die Berechnung des erhöhten Tarifs erfolgt ab dem Termin der Umstellung. Die Firma Magellan Media kann aus dem Tarifwechsel resultierende Forderungen ebenfalls per Lastschrift einziehen. Gutschriften werden mit zukünftigen Leistungen verrechnet. Als Kündigungsfrist gilt zukünftig die für den neu gewählten Service in der Kundeninformation angegebene Frist.

9. Leistungsbeschreibung: Verfügbarkeit, Wartung
Die Verfügbarkeit der Internetseiten liegt nicht in den Händen der Firma Magellan Media. Diese liegt bei den jeweiligen Providern und Webhostern.

10. Technische Beratung, IP-Adresse
10.1 Die technische Beratung per E-Mail, Hotline oder persönlich erfolgt nach Vereinbarung.

11. Leistungsstörungen
11.1 Die Firma Magellan Media leistet Gewähr für die gelieferten Waren, indem sie unter Anderem ganz oder teilweise kostenlos nachbessert bzw. eine kostenlose Ersatzlieferung vornimmt. Sollten zwei Nachbesserungs- bzw. Nachlieferungsversuche fehlschlagen, kann der Kunde auch in diesem Falle Herabsetzung der Vergütung oder nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.

12. Eigentumsvorbehalt, leihweise Überlassung
12.1 Gelieferte Ware bleibt bis zur Bezahlung des Kaufpreises als Vorbehaltsware Eigentum der Firma Magellan Media.
12.2 Die überlassene Hard- und Software darf nicht modifiziert, verändert, weiterverkauft, verliehen oder verpfändet werden. Sollte die Hardware unvollständig oder erheblich überdurchschnittlich abgenutzt sein, wird der Kunde den hieraus resultierenden Schaden ersetzen. Sollte die Hard- und Software nicht zurückgegeben werden, ist die Firma Magellan Media im Falle des Verzuges berechtigt, angemessenen Schadensersatz bis zur Höhe des Listenpreises zu verlangen. Der Kunde wird Kopien von überlassener Software nach Beendigung des Vertragsverhältnisses löschen und nicht weiter verwenden.

13. Haftungsbeschränkung und Schadensersatzansprüche
13.1 Die Firma Magellan Media haftet nur für Schäden, die von der Firma Magellan Media, ihren gesetzlichen Vertretern oder einem ihrer Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht werden, es sei denn, die Firma Magellan Media verletzt eine wesentliche Vertragspflicht. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und die Haftung bei einer leicht fahrlässigen Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit.
13.2 Außer bei Vorsatz und/oder grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt. Unberührt bleibt auch eine leicht fahrlässige Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit. Die Höhe der Haftung beschränkt sich für jede Dienstleistung/Produkt auf das jeweils insgesamt geleistete monatliche Entgelt, höchstens aber auf den jeweiligen Vertragswert für zwei Jahre. In jedem Fall ist die Gesamthaftung je Kunde und Schadensfall auf Euro 5.000 beschränkt. Dies gilt insbesondere für Dienstleistungen, die auf dem technischen Support vor Ort beim Kunden basieren und können auch Eingriffe in die Hardware einzelner Elemente eines Netzwerks oder Intranetzes beinhalten. Die Firma Magellan Media wird auf die jeweiligen Risiken hinweisen.
13.3 Die Benutzung des Internet-Services erfolgt demnach gemäß der Einschränkung der Ziffer 13.1 und 13.2. Dies bezieht sich insbesondere auf die Funktionalität und Virenfreiheit von Inhalten und Software (z.B. Java-Applets, CGI-Module), die sich über den Internet-Service laden bzw. aktivieren lassen.
13.4 Die Firma Magellan Media haftet nicht für die korrekte Funktion von Infrastrukturen oder Übertragungswegen des Internets.
13.5 Sämtliche Ansprüche auf Schadensersatz verjähren nach einem Zeitraum von einem Jahr ab Kenntnis des schadensverursachenden Ereignisses. Dies gilt nicht bei vorsätzlichem Verhalten von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern oder Erfüllungsgehilfen von der Firma Magellan Media. Dies gilt nicht für die vertraglichen Ansprüche des Kunden aus der Inanspruchnahme von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit nach § 40 Telekommunikationsgesetz, die nach § 8 Satz 1 Telekommunikations-Kundenschutz-Verordnung in zwei Jahren verjähren.
13.6. Im Bereich von Telekommunikationsdienstleistungen der Firma Magellan Media bleibt für den Anwendungsbereich der Telekommunikations-Kundenschutz-Verordnung die Haftungsgrenze des § 7 Absatz 2 Telekommunikations-Kundenschutz-Verordnung durch die vorstehenden Regelungen unberührt.

14. Individualsoftware, programmiert von der Firma Magellan Media
Wird im Auftrag eines Kunden eine Individualsoftware programmiert, so gilt der Auftrag mit Zahlung des vereinbarten Preises oder der Entrichtung der ersten Mietgebühr als erfüllt und die Software somit als abgenommen. Die von der Firma Magellan Media entwickelte Software bzw. Individualprogrammierung wird dem Kunden zum vereinbarten Endgeld zur Nutzung überlassen. Der komplette Programmcode bleibt geistiges Eigentum der Firma Magellan Media, sofern vertraglich (schriftlich) nichts anderes vereinbart wurde und kann von der Firma Magellan Media weiteren Kunden zur Verfügung gestellt werden, weiter entwickelt oder abgeändert werden. Dem Kunden ist es untersagt, den Programmcode ohne schriftliche Genehmigung zu ändern oder zu manipulieren. Die Weitergabe von Individualsoftware von der Firma Magellan Media an Dritte ist ohne schriftliche Genehmigung der Firma Magellan Media untersagt. Bei Zuwiderhandlung übernimmt die Firma Magellan Media keinerlei Haftung für Schäden durch z.B. Unverträglichkeit der Software der Firma Magellan Media mit anderen Softwareprodukten. In diesem Fall ist die Firma Magellan Media berechtigt, Schadenersatz in Höhe des doppelten Kaufpreises oder der jährlichen Mietgebühr zu erheben. Dies begründet sich dadurch, dass die Firma Magellan Media vor dem Einsatz der Software ein Customizing und eine Prüfung auf Verträglichkeit mit bereits vorhandener Hard- und Software durchführt.

15. Datenschutz
15.1 Die Firma Magellan Media bedarf zur sinnvollen Nutzung, zum Betrieb und zur Weiterentwicklung des Dienstes und der angebotenen Dienstleistungen einiger Daten des Benutzers. Die Firma Magellan Media erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Kunden, so weit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung und Änderung des mit ihm begründeten Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten).
15.2 Die Firma Magellan Media erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten des Kunden über die Inanspruchnahme der von der Firma Magellan Media angebotenen Dienste und Dienstleistungen, so weit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme dieser Dienste zu ermöglichen (Nutzungsdaten) oder um die Nutzung dieser Dienste abzurechnen (Abrechnungsdaten).
15.3 Der Firma Magellan Media ist ebenfalls erlaubt, personenbezogene Daten des Kunden für Zwecke der Beratung, der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der von der Firma Magellan Media angebotenen Dienste zu verarbeiten und zu nutzen. Der Kunde erteilt hierzu bei Vertragsschluss seine ausdrückliche Einwilligung. Diese kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Der Wiederruf MUSS schriftlich erfolgen.

16. Sonstiges
16.1 Die Firma Magellan Media ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen. Die Firma Magellan Media ist berechtigt, die verwendete Internet-Infrastruktur und mit der Durchführung beauftragte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, jederzeit ohne gesonderte Mitteilung zu wechseln, insofern für den Kunden hierdurch keine Nachteile entstehen.
16.2 Die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erwähnten Mitteilungen der Firma Magellan Media an den Kunden sowie im sonstigen Geschäftsverlauf notwendig werdenden Mitteilungen werden seitens der Firma Magellan Media auf einer gesondert eingerichteten Webseite - die hierzu entsprechend vorkonfiguriert eingerichtet wird - veröffentlicht und an die E-Mail-Adresse (webmaster@wunschname.de) oder postalisch zugestellt. Mitteilungen gelten mit dem Eingang jedoch spätestens mit der Veröffentlichung und der damit hergestellten Verfügbarkeit auf dieser Adresse als zugestellt ungeachtet des Datums, an dem der Kunde derartige Nachrichten tatsächlich abruft.
16.3 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden im Sinne von 16.2 veröffentlicht und dem Kunden mindestens vier Wochen vor In-Kraft-Treten per E-Mail an seine E-Mail-Adresse im Internet-Service (webmaster@wunschname.de) oder postalisch mitgeteilt. Hierzu ist statt der Beifügung des kompletten Textes ein Verweis auf die Adresse im Internet, unter der die neue Fassung abrufbar ist, hinreichend. Sollten solchen Änderungen nicht innerhalb von einem Monat ab Zustellung widersprochen werden, gelten diese als angenommen. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung fristlos kündigen.
16.4 Der Firma Magellan Media steht es frei, zur Erbringung der Leistungen im Zuge des technischen Fortschrittes auch neuere bzw. andere Technologien, Systeme, Verfahren oder Standards zu verwenden, als zunächst angeboten, insofern dem Kunden hieraus keine Nachteile entstehen.
16.5 Ein Verkauf von einzelnen Geschäftsbereichen der Firma Magellan Media oder ein Gesellschafterwechsel begründen kein Sonderkündigungsrecht.
16.6 Soweit der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist der Gerichtsstand Dortmund. Es gilt das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.
16.7 Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, so wird der Vertrag in seinem übrigen Inhalt davon nicht berührt.

 

 

etwas Social Network?